SLAK 5 - EduSol Cameroun

Ein Bildungs- und Entwicklungszusammenarbeitsprojekt von ISC Konstanz e.V. - in Kamerun

Projektbeschreibung

Die Dörfer Ndambog und Bôdbadjang liegen im Regenwald Kameruns und sind nicht an das nationale Stromnetz angeschlossen. Um den Kindern bessere Bildungsbedingungen zu ermöglichen, stattet das ISC Konstanz, zusammen mit Studenten der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (Friedrichshafen), die Berufsschule in Bôdbadjang und die Grundschule in Ndambog mit Solaranlagen aus. Der Strom soll hauptsächlich für Licht und Geräte in der Werkstatt, den Klassenzimmern und den Büroräumen genutzt werden. Die Berufsschüler bekommen eine Schulung zu Solarenergie und zur Wartung der Anlage. Die deutschen Studenten spielen bei den Schulungen die Hauptrolle und werden im Vorfeld auf ihre Aufgabe als Multiplikatoren vorbereitet. Die zwei Schulen erhalten von den Studierenden selbsterstelltes didaktisches Material zur Solartechnik.  

Projektverantwortliche

Paul Ngwé

   Monika Sarkadi

Technische Leitung  

Projektkoordinatorin

Projektdaten

Ort

Ndambog/ Bodbadjang, Département Sanaga-Maritime, Province Littoral, Kamerun 

Geographische Position

2°31'05.44''S, 35°36'34.86''E

Installationstyp

off-grid Photovoltaikanlagen

Installationszeitpunkt

Januar 2016

Installierte Leistung

1,6 kWp

Energieverwendung

Elektrizität für Licht und Geräte

Projektkosten

47 000 Euro

Finanzierungsquelle

 

Louis Leitz Stiftung, BOSCH eBike Systems, Hand-in-Hand Fonds, SEZ Baden-Württemberg, Deutsches Stiftungszentrum

Projektpartner

Dörfer Ndambog/ Bodbadjang, ELPC, Duale Hochschule Baden-Württemberg Friedrichshafen

Instandhaltung durch

geschulte Dorfbewohner, ELPC

Zahl der Begünstigten

ca. 400 Einwohner

Status

abgeschlossen